Sprechen Sie uns an!
Wie können wir helfen?

Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Häufig gefragt

Hier sind die Antworten auf die häufigsten Fragen

Wann muss ein Bad ausgetauscht werden?

Die Gründe sind vielfältig. Da ist zum einen der persönliche Geschmack. Die Optik der Fliesen und Keramiken sind in die Jahre gekommen und nun hat man einfach Lust auf ein neues Bad. Wenn Ihnen die Farbtöne “Moosgrün” oder “Bahama-Beige” ein Begriff sind, wissen Sie was wir meinen. Aber auch die Technik "hinter der Wand" hält nicht ewig. So können verkalkte Leitungen oder defekte Unterputz-Armaturen den Spass im Bad deutlich mindern. Dann vergeht viel Zeit, bis “warmes Wasser kommt”.

Zum anderen sprechen funktionale Gründe für eine Badsanierung. Zu der Zeit, in der das alte Bad gebaut wurde, lebten vielleicht noch mehr Personen im Haushalt, und eine Badewanne gehörte zum Standard. Heute leben möglicherweise nur noch eine oder zwei Personen im Haushalt, und statt einer selten genutzten Wanne würde eine geräumige, bodenebene Dusche sinnvoller sein undviel mehr Freude im Bad bereiten.

Darüber hinaus erfordern oft persönliche und gesundheitliche Gründe eine Badsanierung. Wenn zunehmendes Alter oder Erkrankungen (Schlaganfall, Arthrose) die Bewegungsfreiheit einschränken, wird mit einem individuell gestalteten und massgeschneiderten Generationenbad die Lebensqualität schnell und nachhaltig gesteigert.

Was kostet eine Badezimmersanierung?

Das hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Diese Frage pauschal zu beantworten ist nicht seriös. Eine Modernisierung Ihres Bades durch den Austausch einzelner Komponenten kann für wenige hundert Euro realisiert werden. Dazu gehören der Austausch der alten Armaturen durch neue Modelle, oder der Austausch der Waschbecken oder der WC-Keramik. Selbst derartige kleine Veränderungen können einen großen Nutzen-Vorteil bieten und Ihrem Bad einen frischen Auftritt verschaffen.

Der Umbau einer Wanne zu einem komfortablen Duschplatz ist für einen niedrigen dreistelligen Eurobetrag umsetzbar. Dieser erfordert zugleich eine fachmännische Anpassung der Wand- und Bodenbeläge wie Putz, Tapeten oder Fliesen sowie der dahinter liegenden Rohrleitungen.

Für eine komplette und fachmännische Komplettsanierung ist von einem fünfstelligen Betrag auszugehen. Hierzu wird das alte Bad komplett demontiert und alle Ver- und Entsorgungsleitungen für Wasser, Abwasser und Strom werden neu installiert. Die Gestaltung des neuen Bades wird dann individuell nach Ihren Anforderungen und Wünschen realisiert. Mehr dazu finden Sie im Bereich "Badgestaltung".

Was versteht man unter Generationenbad?

Wir verstehen darunter ein auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Eigentümer individuell geplantes Badezimmer. Diese Anforderungen verändern sich im Laufe eines Lebens. Dies berücksichtigen wir schon bei der Planung und der Ausführung. Heute geniessen und auf zukünftige Eventualitäten vorbereitet sein - das ist unsere Devise.

Durch die demografische Entwicklung und den Pflegenotstand in der westlichen Welt steigt die Zahl der Menschen, die möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben möchten. Der Beschaffenheit des Badezimmers spielt dabei eine zentrale Rolle. Begriffe wie "behindertengerecht" oder "altersgerecht" schrecken da eher ab und lösen eher negative VEmpfindungen aus. Zudem sind viele Menschen zum Glück auch im fortgeschrittenen Alter noch aktiv und fit. Darum verfolgen wir bei Charles die Idee des Generationenbades. Dabei stellen wir sicher, daß Ihr neues Bad zum einen modern und schick ist, zum anderen aber auch mit Ihren Anforderungen in den kommenden Jahren mit wächst.

Neben unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich Badmodernisierung nutzen wir das Wissen von Krankenschwestern/-pflegern und Fachkräften in der häuslichen Pflege. So stellen wir sicher, daß wir stets einen Schritt weiter denken und auf viele Eventualitäten des Alterns vorbereitet sind.

Zwei Beispiele:

  • Während Sie heute noch ohne Schwierigkeiten in die Wanne ein- und aussteigen können, würde Ihnen in einigen Jahren ein montierter Griff mehr Halt und Sicherheit geben.
  • Das minutenlange Stehen unter der Dusche ist heute selbstverständlich. Ein eleganter herausklappbarer Sitz kann aber eines Tages doch ganz nützlich sein, um das belebende Duscherlebnis möglichst lange zu genießen.

Für beide Fälle werden die notwendigen Vorkehrungen "hinter der Wand" schon heute getroffen. Haltegriff und Sitz werden aber erst dann nachträglich montiert, wenn Sie sie wirklich benötigen, oft also erst nach mehreren Jahren. Das geht dann in wenigen Minuten und ist von unseren Fachleuten bei geringen Kosten schnell erledigt.